Modulare Struktur

Die strenge Modularität schafft Übersicht, ermöglicht ungeahnte Funktionalität und spart so ganz nebenbei Zeit und Energie.




ComfortNet® arbeitet streng modu­lar. Die Architektur der Soft­ware wurde so ausgelegt, dass jede App nicht nur eigene Sourcen besitzt, sondern sogar eigene Ordner auf dem Datenträger. Das erleichtert die Identifikation der Sourcen erheblich, schafft Ordnung und führt zu einer strikten Unterteilung der Apps.

Auf dem Server werden durch die logische Struktur nur die Scripts geöffnet, die tatsächlich benötigt werden. Auch am Arbeitsplatz werden nur die Programmteile geladen, die gerade benötigt werden. Mit dem Beenden einer App wird der betreffende Speicher auch wieder freigegeben.


Diese für Webseiten sehr ungewöhnliche Technologie sorgt nicht nur für schnellere Antwortzeiten, da weniger Programmcode gelesen werden muss, so ganz nebenbei wird dadurch auch Energie gespart - und das sowohl am Server als auch am Arbeitsplatz. Zudem wird die Datenmenge auf diese Weise reduziert, was kostenpflichtigen Internet-Verbindungen sehr entgegen kommt.


Allen Apps übergeordnet arbeitet das "Betriebssystem" und sorgt seinerseits für Energie-Einsparung, z.B. durch das leichte Abdunkeln des Bildschirms, wenn der Anwender zwei Minuten lang keine Bedienug ausübte. Akkubetriebene Geräte erhöhen damit ihre Laufzeit.

Beliebig viele Anwender
Ausbaufähig
© 2005-2019 Manfred Zink Software-Entwicklung, Berlin
Impressum | Datenschutz | Download